firefox OS - twitter - threema

10 tage firefox os

nach dieser kurzen testphase bin ich schon fast fanboy :)
ausgeliefert wird das alcatel one touch fire e mit firefox os 1.3. sobald man das pw fuers wlan eingegeben hat dauert es auch nicht lange bis der upgrade-hinweis auf version 2 erscheint. runterladen, installieren, nodrama. danach habe ich noch mehrere versuche unternommen manuell nach upgrades zu suchen, seitdem bekomme ich immer die meldung dass der server nicht erreichbar ist. wundert mich ein bisschen, hatte aber noch keine zeit und lust mich darum zu kuemmern.
nachdem upgrade habe ich erstmal ein paar vorinstallierte spiele und apps entfernt. ganz ohne "muell" wird auch ein firefox os nicht ausgeliefert. zusatzlich installiert habe ich telegram, twitter, foxcasts, aviary und tomtom maps.
telegram tut was es soll, ist vom funktionsumfang mit der webapp, bzw dem tool fuer linux vergleichbar. endezuende-verschluesselung gibts nicht, gruppenchats funktionieren, dateien koennen verschickt werden usw. twitter ist auch nicht sonderlich umfangreich, aber fuer favs, retweets und gelegentlich mal was eigenes schreiben sollte auch das reichen. was mich positiv ueberrascht hat war foxcasts, eine app fuer podcasts. nach anfaenglichen hindernissen wie z.b. kein opml-import und keine downloads moeglich, wurde ich die app jetzt nicht mehr hergeben. der opml-import laesst sich durch die app-interne-podcast-suche gut umgehen, hat alle feeds von mir schnell und zuverlaessig gefunden. das streamen der podcasts klappte ohne probleme, nur nachdem download bekam ich immer eine fehlermeldung a la "kann nicht auf den internen speicher zugreifen". die loesung war einfach: einen download mit dem browser gemacht, dadurch wurde der download-ordner angelegt und danach gings auch mit foxcasts.
im grossen und ganzen bin ich nach 10 tagen sehr zufrieden mit firefox os + hardware. sicher es ruckelt hier und da ein bisschen, die kamera entspricht dem was man von einem 50euro (ehemals 80euro) geraet erwarten kann, aber meine minimal anforderungen fuer ein bisschen twitter+telegram+podcasts erfuellt es sehr gut.

messenger

es gibt eine grosse auswahl: whatsapp, fb-messenger, sms, threema, telegram, skype, viber, line, wechat, xmpp, icq, yahoo, hike, textsecure, surespot, ...
eingestiegen bin ich mit icq, damals in den 90er. irgendwann kam dann irc und jabber/xmpp dazu, nutze ich auch heute noch (nein, icq nicht mehr). mit dem aufkommen von smartphones ergab sich dann die moeglichkeit auch unterwegs nachrichten zu verschicken (mal abgesehen von sms). dann war snowden und die frage nach einem sicheren messenger kam auf. zumindest bei mehr als einer handvoll, wenn auch leider nicht bei allen. anfangs dachte ich die entscheidung ist fuer mich ganz einfach. ich nehm einfach threema. hat auch paar monate gut funktioniert, mittlerweile habe ich kein geraet mehr das von threema unterstuetzt wird, somit ist threema fuer mich tot. um das problem zu umgehen hat sich telegram angeboten, macht zumindest theoretisch endtoend-crypto, sofern man die selbst startet. in jedem anderen fall ist es zumindest irgendwie verschluesselt. positiv an telegram ist, dass es auf fast jeder platform laeuft, nur der funktionsumfang unterscheidet sich. endtoend-crypto gibts nur bei den wenigsten. viel auswahl hab ich nicht firefox os macht eigentlich nur telegram, obs einen jabber-client gibt hab ich nicht ueberprueft, jabber auf dem smartphone ist auch eher unpraktisch, mit otr fast unbenutzbar (akkulaufzeit sinkt rapide). ums abzukuerzen, ich bin erreichbar ueber jabber, irc und telegram.

twitter

weil mich twitter mal wieder genervt hat, habe ich versucht mit tweetdelete.net meine tweets loeschen zu lassen. bin mir noch nicht ganz sicher wieso, aber es hat nicht funktioniert, muss wohl @tweet_delete nochmal anschreiben. sollte das irgendwann funktionieren werde ich meinen acc auf privat/geschützt umstellen.

kommentare, nachrichten usw. auf twitter unter @wiu_linu